Home > Fotografie, Kultur, Kunst, Welt > Japantag 2012

Japantag 2012

Gestern fand zum inzwischen 11. mal der Japantag in Düsseldorf statt. Zwischen Burgplatz und Landtag verwandelte sich die Rheinuferpromenade zu Klein-Japan. Neben japanischen Speisen (Sushi) waren verscheidenste Aspekte der japanischen Kultur erlebbar. Auf mehreren Bühnen gab es Musik-, Tanz- und Sport-Vorführungen, sowie in Zelten Verkaufsstände für traditionelle japanische Kleindungs- und Haushaltsstücke oder auch japanische Comics (Mangas). Auch Computerspiele waren natürlich vertreten.

Für Besucher am auffälligsten waren natürlich die Cosplayer: aus ganz Deutschland und den Nachbarländern angereiste, zumeist junge Menschen, die in aufwendig gestalteten Kostümen ihre Lieblinge aus den verschiedenen Computerspielen, Filmen (Animes) und Mangas darstellen. Für diese Leidenschaft basteln und schneidern sie sich aufwendige Kostüme und freuen sich auf diesen Tag um ihre Leidenschaft mit Gleichgesinnten ausleben zu können.

Hier im Blog habe ich nur einige, wenige Bilder eingestellt. In der Event-Gallerie sind noch  weitere Bilder:

Ein friedliches Fest, auch wenn manch ein Kostüm sehr martialisch anmutet. Selbst das Wetter hatte ein Herz für dieses Fest, so dass extra ein Sonnenloch zwischen die Regentage eingebaut wurde, denn ohne Sonne wäre das Fest sicherlich für viele eine Enttäuschung geworden.

Den Abschluss des Japantages bildet traditionell das japanische Höhenfeuerwerk, das diesmal unter dem Motto „Grimms Märchen“ stand, und für viele die Krönung eines gelungenen Tages wurde.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks