Home > Kultur, Kunst, Landschaft, Reisen, Treffen, Welt > Meine erste Ballonfahrt

Meine erste Ballonfahrt

Eine Ballonfahrt ist ein tolles Erlebnis!

Während der Warstein International Montgolfiade hatte ich die Möglichkeit, selbst einmal mit einem Ballon mitzufahren und ich habe die Möglichkeit genutzt.

Das bisher kleinste Luftverkehrsmittel, das ich genutzt habe, war eine 18-sitzige Propellermaschine im Linienverkehr. Daher folg es nicht so hoch und man konnte viel von der überflogenen Landschaft sehen. Im Vergleich zu einer Ballonfahrt ist das aber gar nichts, da man im Ballon noch direkter „dran“ ist. Keine Kabine und absolute Ruhe, wenn der Brenner aus ist. Normalerweise ist der Brenner immer nur ein paar Sekunden an und dann schwebt man wieder in absoluter Stille über die Landschaft. Kein Wind regt sich. Straßen, Häuser, Tiere und Vögel kann man aus einer ungewohnten Perspektive sehen und eventuell sogar bis über die Wolken steigen. Gelegentlich schallt ein „Hallo“ vom Boden herauf, trotz der frühen Uhrzeit.

Wir sind gegen 7:00 in der Früh gestartet und in den rund 75 Minuten gute 13 km weit gekommen. Gemäß meinem GPS-Logger haben wir dabei eine Spitzengeschwindigkeit von fast 60 kmh erreicht. Kaum zu glauben, da man von der Geschwindigkeit im Korb nichts mitbekommen hat.

%%wppa%%

%%slide=6%%

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks