Archiv

Archiv für Juni, 2012

Steine

27. Juni 2012 Keine Kommentare

 

„Manuell belichten mit der Digitalkamera“ – Eine Rezension

15. Juni 2012 3 Kommentare

Ich bin durch einen Gewinn an das Buch von Sam Jost gekommen und war sehr gespannt darauf. Nicht, dass ich mir großartig etwas Neues davon versprochen habe, so hatte ich doch eine gewisse Neugier.

Anfang dieser Woche hielt es es nun in der Hand: ein eher unauffälliges Büchlein von ’nur‘ 95 Seiten im DIN A 5 Format und dazu noch gedruckt in einer für Bücher doch recht großen Schriftgröße. Doch konnte mich das Äußere nicht vom Lesen abhalten.

Sam beschreibt mit klaren Worten, unter welchen Bedingungen und bei welchen Situationen er die manuelle Belichtung bevorzugt und warum. OK, dafür braucht man doch kein Buch, oder? Nein. Der für mich wesentlich interessantere Teil beschäftigt sich damit, wie es überhaupt zu einer Belichtung kommt. Welche Einflussgrößen bestimmen, warum ein Bild richtig belichtet ist, und wie sich diese Einflussgrößen gegenseitig beeinflussen. Zudem geht er mit Beispielen, die von jedem Nutzer einer Spiegelreflexkamera leicht nachvollzogen werden können, darauf ein, wie sich bestimmte Änderungen an den Einflussgrößen ISO, Blende und Verschlusszeit auf das resultierende Bild auswirken. Oder auch, woran man erkennen kann, wie ein fertiges Bild entstanden sein muss, ohne die genauen Daten zu kennen. Diese Dinge kenne ich seit vielen Jahren aus meiner Zeit mit meinen analogen Spiegelreflex-Kameras, wo dieselben Größen bereits die Bildentstehung beeinflusst haben und die einem mit der Zeit in Fleisch und Blut übergehen.

Ich bereite derzeit einen Workshop vor, in dem ich Fotografie-Grundlagen vermitteln möchte (Ziel: weg vom grünen „Auto“-Programm und statt dessen mehr Kreativität), die ich bereits vor über 30 Jahren gelernt habe. Dafür kam mir das Büchlein gerade recht, denn so brauche ich diese Basics nicht selbst zu schreiben, sondern kann Sam’s Buch als Buchempfehlung (egal ob als Print- oder eBook-Version) weitergeben.

Fazit: man hat das Buch in rund 2,5 bis 3 Stunden durchgelesen. Verstanden hat man es aber erst, wenn man die Beispiele selbst nachgestellt hat und auch mit eigenen Worten die Bildresultate beschreiben kann. Vor der Warte aus, hätte das Buch gar nicht dicker sein dürfen, da sonst schon im Vorfeld das Interesse verloren geht.

Vielen Dank, Sam, für das Buch und auch Deine Arbeit, die Du in das Buch investiert hast.

Versatile Blog Award

14. Juni 2012 Keine Kommentare

gestern habe ich einen weiteren Award für meinen anderen (englischen) Blog erhalten: den “Versatile Blog Award“ (versatile = vielseitig).

Im Blog finden sich die Ergebnisse von Fototouren, ein paar Grundlagen-Artikel und viele Reiseberichte. Auch wer des Englichen nicht (so) mächtig ist, kann sich zumindest an den Fotos erfreuen.

Die meisten Artikel erscheinen nur im englischen Blog, ein paar in Beiden und ein paar nur hier. Daher lohnt es sich, beide Blogs zu abonieren.

One Lovely Blog Award

4. Juni 2012 Keine Kommentare

Gestern habe ich die Nominierung für meinen anderen, englischen Blog bekommen, den „One Lovely Blog Award“.

Ein Award von Bloggern für Blogger.

Herzlichen Dank!

Hier die Veröffentlichung (in Englisch.)

Mein anderer Blog ist oben im Menü verlinkt.

 

Japantag 2012

3. Juni 2012 Keine Kommentare

Gestern fand zum inzwischen 11. mal der Japantag in Düsseldorf statt. Zwischen Burgplatz und Landtag verwandelte sich die Rheinuferpromenade zu Klein-Japan. Neben japanischen Speisen (Sushi) waren verscheidenste Aspekte der japanischen Kultur erlebbar. Auf mehreren Bühnen gab es Musik-, Tanz- und Sport-Vorführungen, sowie in Zelten Verkaufsstände für traditionelle japanische Kleindungs- und Haushaltsstücke oder auch japanische Comics (Mangas). Auch Computerspiele waren natürlich vertreten.

Für Besucher am auffälligsten waren natürlich die Cosplayer: Mehr…