Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Photo-of-the-day’

Nikon Solutions Expo 2012

Det

28. März 2012 Keine Kommentare

20120328-200747.jpg

Mein Gewinn beim Melodienraten im Vorprogramm einer TV-Aufzeichnung

Endlich kann man wieder draussen sitzen

24. März 2012 Keine Kommentare

20120324-145041.jpg

ice, ice, baby

5. Februar 2012 Keine Kommentare

Seit etwas über 2 Wochen regiert hier die Kälte, von der Presse schon als „Sibirische Kälte“ bezeichnet. Dabei sind es ’nur‘ -10 bis -15°C. Ok, verglichen mit den letzten Jahren ist es eher ungewöhnlich, aber durchauch noch im Rahmen. Muss man sich halt etwas wärmer anziehen (Prinzip Zwiebel). Solange es so eine trockene Kälte ohne Wind ist, kann man es gut aushalten. Das war vor 2 Wochen, als es mit der Kälte los ging, anders. Der starke Wind sorgte dafür, das die Temperaturen sich kälter anfühlten, als sie tatsächlich waren.

happy new year

31. Dezember 2011 Keine Kommentare

Zugvögel

5. November 2011 Keine Kommentare

War das ein Spektakel heute Mittag:
In mehreren Wellen kamen von Norden Schwärme von je etwa 100 – 200 Kranichen um sich zu einem großen Schwarm zu vereinigen, der dann kreisend immer höher in den Himmel stieg um dann
Richtung Süd-Westen abzudriften. Das gesamte Schauspiel dauerte etwa eine dreiviertel Stunde und wurde von unüberhörbarem Vogelgeschrei begleitet.

Es wird …

21. Oktober 2011 Keine Kommentare

… kalt!

Entschwindende Schönheit

16. September 2011 Keine Kommentare

Und, was will ich mit der Überschrift sagen? Eine Schönheit, die entschwindet? Oder doch eher, dass die Schönheit von etwas entschwindet? Eher das Zweite.
Alles verändert sich mit dem Alter. Vieles wird unansehlich aber anderes behält seine Schönheit, auch wenn sich sich verändert. Bei manchen Dingen sagt man dann: sie bekommen Patina. Kupfer, beispielsweise, wird ersch richtig schön, wenn es Patina ansetzt.
Diese Rose hingegen war schön. Voll erblüht ist sie langsam vertrocknet. Jedoch ohne ihre Schönheit einzubüßen ist sie gealtet und gestorben.

Zerbrechlich

9. September 2011 1 Kommentar

Manchmal spielen Kinder wieder mit Dingen, die sie schon vor Jahren als Kindisch abgelehnt haben: Seifenblasen!
Unsere Welt ist so zerbrechlich, wie eine Seifenblase. Alles ist mal in Balance gewesen. Doch durch die Eingriffe des Menschen durch Raubbau an den natürlichen Recourcen ist dieses Gleichgewicht massiv gestört. Etliche Menschen fühlen sich jedoch schuldig für dieses Fehlverhalten der Menschheit und versuchen auf diese Mißstände aufmerksam zu machen, um sie zu ändern.

Der Höhepunkt des Jahres …

4. September 2011 Keine Kommentare

… in Schwelm: Das Heimatfest.
Wie immer ging es am Freitag vor dem ersten Wochenende im September los. Und heute, am Sonntag, ist der Heimatfestumzug. Traditionell wird er angeführt vom Nachtwächter (hier ein Bild aus dem Vorjahr). Um 13 Uhr geht’s los: